In Heiden laufen die letzten Vorbereitungen für den Aufbau

Sockelplatte mit inzwischen angeglichenem Boden

Die Platte ist richtig gut geworden und die Schalungsbretter sind inzwischen längst wieder abgebaut. Das Baugelände ist nun mal  nicht einfach, da es gleich in zwei Richtungen eine Hanglage aufweist. Trotzdem soll auch hier das Backhaus in das umgebende Areal einbezogen werden. Zufällig sind etliche Bruchsteine bei Umbauarbeiten des KiTa-Geländes übrig geblieben – die können nun einer neuen Verwendung bei der anstehenden Landschaftsgestaltung zugeführt werden. Einerseits soll weder Wasser oder Schlamm in das Haus fließen können, andererseits soll es völlig barrierefrei und ohne Stolperfallen sein. Daran werden wir vor dem Aufbautermin bereits ordentlich arbeiten. Die Kinder haben fleißig mit geholfen, die angrenzende Böschung schon einmal um zu gestalten.

In Kürze werden dann die Sockelsteine aufgemauert und die Baustelle für die Anlieferung der Holzbauteile vorbereitet. Und in der Projekt-Werkstatt in Lemgo werden noch die allerletzten Bauelemente angepasst, damit am Richtfest-Tag auch ja nichts fehlt.

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*