Kurz vor Schluss

Die Drachen halten Wache

In ein paar Tagen werden die Backhäuschen an unsere Kooperationspartner übergeben. Nun wird es Zeit, die Baustellen aufzuräumen und die Liste der Dinge, die noch unbedingt erledigt werden sollten, abzuschließen. In den letzten Tagen konnten wir darauf noch ein paar Häkchen setzen.

Giebel mit fertigen Windborden

Wie auf dem Beitrags-Bild zu erkennen ist, haben die Drachenköpfe ihren Platz auf dem Giebel des Schulbackhauses eingenommen und werden da nun Wache halten. Sie sind Teil der Windborde-Konstruktion, die, wie der Name schon andeutet, dafür sorgen wird, dass Wind und Wetter keine Angriffsfläche für eine Beschädigung der Dachhülle bekommen.

Auch in Heiden sind die entsprechenden Bauteile jetzt montiert – aber ohne Drachen. Und in Bavenhausen sollten die Windborde vor der Übergabe auch noch angebracht sein, wenn das Wetter mitspielt.

Auch wenn der letzte Pinselstrich an den drei Häuschen noch gemacht werden muss, kann sich das Ergebnis aus unserer gemeinsamen Arbeit durchaus sehen lassen. Und in der nächsten Woche heizen wir die Öfen richtig an und haben Grund zum Feiern:

Gemeinsam haben wir etwas gebacken gekriegt!

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*