Heiden: Die Backraum-Röhre steht

Nur drei Tage nachdem die Tragplatte in den Ofen gegossen wurde, ist nun mit den Bauarbeiten am eigentlichen Backofen begonnen worden. Aus Volllehmsteinen sind jetzt die Seitenwände und das Backraum-Gewölbe aufgemauert. Dafür ist eine besondere Lehmmörtel-Mischung mit Ziegelsplitt als Zuschlagstoff angemischt worden. Diese ist extrem hitzebeständig, standfest und neigt kaum zur Rissbildung. Die Seiten sind schon jeweils durch eine Reihe aus isolierenden Stroh-Lehmsteinen verblendet. Das sorgt auch für zusätzliche Stabilisierung des Gewölbes.

Einen ganzen Nachmittag hat es gedauert, die etwa 170 Ofensteine zu verarbeiten. Es waren viele Zuschauer und ein paar spontane Helfer mit dabei. Nachdem die letzte Steinreihe im Gewölbe eingesetzt und verstrichen war, konnte die Stützkonstruktion heraus gezogen werden. Das uralte handwerkliche Prinzip funktioniert nach wie vor tadellos!

 

Über Bruno 104 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt, seit Ende 2020 im Unruhestand, davor: UNkonventionell Projektleitung

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*