Viel zu tun am Projekt-Standort Karla-Raveh-Gesamtschule

Die Pflastersteine für die Bodenplatte sind heraus genommen

Pfingsten rückt näher – das ist unvermeidbar. Damit wir „im Plan“ bleiben und noch vor den Ferien unser Richtfest auf dem Schulgelände feiern können, wird dafür ordentlich gebuddelt, gepinselt und gewerkelt.

Für die Grundplatte, die vorab an Ort und Stelle aus Stahlbeton gegossen werden muss, sind bereits die Pflastersteine heraus genommen worden. Wenn der Rahmen aus Schalungsbrettern eingesetzt ist, werden die Baustahl-Stangen darin verflochten und in einer ca. 12 cm dicken Betonschicht eingegossen. Dies geschieht zwei Wochen vor dem Aufbau, damit die Platte ausreichend aushärten kann. Die von den Schülern hergestellten Sockelsteine, auf denen die Schwellenbalken des Backhauses liegen werden, sollen eine Woche vor dem Aufbau gesetzt werden.

Und was macht der Ofen? Nun, der ist fertig und einsatzbereit. Hat nach der Lehmschicht-Isolierung und Lackierung ein interessantes Aussehen bekommen, das irgendwie an eine Dampfmaschine erinnert. Am 2. Mai soll er dann beim Eltern-Sprechtag tatsächlich „unter Dampf“ genommen werden, den interessierten Eltern live ein paar Leckereien präsentieren und damit vielleicht sogar das Töpfchen für die Sachkosten ein wenig aufstocken helfen.

 

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*