Fensterbau für unsere Backhäuser

Ein Satz Fenster mit Flügelrahmen
Skizze für den Fensterbau

Wetterbedingt kann auf den Baustellen momentan wenig gemacht werden. Bei Nachtfrost sind Lehm- und Estricharbeiten nicht möglich. Deshalb stehen momentan die Bauelemente, also Fenster, Türen und Klappen auf dem Plan. Die Baumaße sind alle im Aufmaß-Buch notiert und wir haben traditionelle Konstruktionsskizzen angefertigt, nach denen die Bauteile nun in Handarbeit hergestellt werden. Die Fenster stehen erst einmal an. Es müssen acht 1-flügelige und zwei 2-flügelige gebaut werden. Alle erhalten eine 1-Scheiben-Verglasung und sind nach innen zu öffnen, denn auf der Außenseite der Fensteröffnung sind ja schon die Fensterläden verbaut. Für die Fensterrahmen und die Flügelrahmen werden mindestens 70 Meter Kanteln – so werden die Bauteile genannt – benötigt. Da die Fenster ja meist durch die Fenstläden vor Witterungseinflüssen geschützt sind, haben wir uns für eine einfache Bauweise mit Nadelholz entschieden.

Handgesägte Rahmenstücke

Alle Rahmenecken sind von Hand mit Schlitz und Zapfen verbunden, wetterfest verleimt und durch aufgeschraubte Rahmenwinkel verstärkt. Wie gut, dass es diese superscharfen japanischen Sägen gibt! Die Scheiben sollen mit Glashalteleisten in den Flügelrahmen fixiert werden. Vor der Verglasung wird das Holz mit Leinölfirnis behandelt – eine bessere Grundierung gibt es für klassische Fenster nicht. Die Scheiben stammen aus einem Altfenster-Bestand einer Dorf-Zimmerei. Die standen da schon 30 Jahre herum. Nun werden sie neu zugeschnitten und müssen noch mal ran.

Die anderen Bauöffnungen müssen ja auch noch geschlossen werden. Und auch damit sind wir beschäftigt. Drei Eingangstüren, eine Tür für die Ofen-Garage und eine Lade, die zum Kioskdach aufgestellt werden kann, sind in Planung und Arbeit.

Nun hoffen wir trotzdem, dass das Wetter etwas milder wird und die ausstehenden Ausbauarbeiten von Wänden und Böden wieder aufgenommen werden können.

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*