Gesucht! Mitwerkende, Planer, Requisiten-Spender für die Wintersaison

Die Glocke

Die Baustellen-Saison 2017 ist vorbei. Aber es geht natürlich auch über die dunklere Jahreszeit weiter. Die Feinplanung und auch die Fertigung der Backhäuser wird uns den Winter über beschäftigen. Das sind pro Backhaus um die 200 maßgenaue, von Hand gefertigte Holzbauteile mit Schlitzen, Zapfen und Zierelementen, mehr als 300 Holznägel, mit denen diese zusammen gefügt werden, um die 1000 handgestrichene Stroh-Lehmsteine, Fenster, Türen, Klappen, Giebelschilder und Einrichtungsgegenstände – mehr als zwei Kubikmeter Holz und zwei Kubikmeter Lehmwerkstoff. Und natürlich muss das alles dreifach gerechnet werden, wegen der drei Baustellen, auf denen im kommenden Frühjahr die Häuser aufgestellt werden sollen. Da hat der Winterspeck keine Chance!

Gesucht sind auch weiter möglichst viele Mitwerkende, Helfer und Materialspender. Wir wollen jedes Gebäude so weit wie möglich einzigartig und zu seinem Standort passend gestalten. Dafür brauchen wir noch einmal starke Unterstützung von unseren lokalen Partnern bei der Ideenfindung, Formgebung und Ausgestaltung um die endgültigen Konstruktionszeichnungen herstellen zu können.

So gab es bereits die Idee, dem Backhaus in Bavenhausen zusätzlich einen kleinen Glockenturm zu verpassen. Also brauchen wir eine entsprechende Bauskizze und natürlich eine Glocke. Unsere Suche hat schon begonnen! In Heiden soll es einen geschnitzten Regenbogen-Giebel über dem Eingang geben – da hilft uns die Natur bei der Farbgebung. An der Karla-Raveh-Gesamtschule wird bereits experimentiert, wie das zukünftige Mobiliar aussehen könnte und da sind schon haufenweise Späne entstanden.

Über die Workshops werden wir an dieser Stelle natürlich auch weiter berichten.

 

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*