Projekt-Halbzeit rückt näher

Besucher in der Werkstatt

Das erste Jahr unseres Projekts ist fast wie im Fluge vergangen. Es war ein sehr ereignisreiches Jahr, in dem sehr viele Bekanntschaften geschlossen und viele Erfahrungen ausgetauscht und gesammelt wurden. Unsere Etappenziele haben wir bisher alle erreicht und sind gut gerüstet für die kommenden Aufgaben.

Bei der letzten „offenen Werkstatt“ haben wir erst einmal alle fertig bearbeiteten Holzbauteile, die in den letzten Wochen in Handarbeit entstanden sind, aus dem Weg geräumt – die dürfen jetzt schon einmal auf ihren Transport zu ihren  Baustellen warten. Und wir haben sehr viel Platz bekommen, denn 70 % der Zimmererarbeiten sind inzwischen tatsächlich schon erledigt. Das liegt vor allem an den vielen fleißigen Mitwerkenden, die den Winter über daran mit gearbeitet haben. Wir sind schon ganz gespannt darauf, wie all die Teile zusammen passen.

In der Karla-Raveh-Gesamtschule ist durch einige Lehm-Workshops ein beeindruckender Stapel von Lehmsteinen zusammen gekommen. Die werden später für die Ausfachung der Fachwerkfelder benötigt. Aber wir haben dort auch schon mit der Herstellung der anderen Bauteile begonnen. Langeweile? – nicht bei uns! Der mobile Backofen kommt richtig gut voran. Fahrgestell, Brennfass und Backraum werden schon bearbeitet. Flexen, Bohren, Schrauben, Schleifen, Bördeln – Metallbearbeitung hatten wir bisher noch nicht im Programm, aber die Zwischenergebnisse lassen das fertige Produkt langsam erahnen. Das ist im Moment auch interessanter als die wochenlange Lehmstein-Herstellung.

Die Holzstaken-Fertigung für die Flechtwerke ist auch in vollem Gange. Und die speziell für unsere Backhäuser entworfenen Sockelsteine werden schon einmal in mehreren Durchgängen gegossen.

Schön ist auch, dass wir inzwischen fast täglich neue Interessierte bei unseren Workshops und in der Projekt-Werkstatt begrüßen dürfen. Der Kreis der Mitwerkenden wächst – und das ist auch gut so.

Über Bruno 103 Artikel
Bruno Rischmüller-Affeldt UNkonventionell projektverantwortlicher Mitarbeiter

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*